Radar wieder online

I. Saleschke aus Deutschland hatte die Idee einer globalen Karte: Wo befinden sich die 70’000 Militärräder der Schweizer Armee? Beobachtete Exemplare können auf einfache Art und Weise dokumentiert werden: Link
Hier geht’s zur Karte

Das hat die Welt noch nicht gesehen

Die Bremsgummi hing einfach schief über dem Reifen. Bremsschuh ausgetauscht, danach noch Bremsführungsschraube ausgetauscht – immer noch schräg. Rätsels Lösung: die Bohrung war nicht mittig in der Gabelmuffe !?! Um ganze 5 mm neben dem Zentrum… Nach dem Austausch der Gabel passte alles.

Dieses Loch wurde wohl am Montag nach einem strengen Wochenende gebohrt. Noch ohne CNC …

Eine weitere Kuriosität ist dieser komplett verbogene Karbidlampenhalter. Ganz praktisch gesehen: wie macht man das? Wenn man gegen eine Mauer fährt, meldet sich erst einmal das Vorderrad … Ein Fall für den Kieferorthopäden? 🙂

Ein von vorne gestauchter Lampenhalter

Vielen Dank

Letzte Woche bekam ich einige Fotos aus dem Jahre 2007 per Mail zugeschickt. Der Absender besuchte mich damals zwecks Revision eines Hinterrades und machte dabei einige Aufnahmen. Ich habe mich über die Zustellung der Bilder sehr gefreut, da ich von den Anfängen kaum Bilder habe. Eines habe ich nun publiziert: Meine Werkstatt

2007 im Bastelraum: ein paar Schrauben, einige wenige Werkzeuge …

Es ist vorbei

Heute fand das von der Farhrrad-Verwertung organisierte Treffen der „alten Garde“ statt: Eingeladen waren Ordonnanzfahrräder mit Jahrgang 1905 – 1910.

Mit von Partie war ein echtes 05er: Die Nr. 69 von 1905:

Atombombensicher

Ich machte die mechanische Revision, der Besitzer übernahm die Vorbereitung für den Transport nach Kuba. Er rechnete offenbar mit allem: diesem bombensicher verpackten Ordonnanzrad der Schweizer Armee kann niemand etwas anhaben 🙂

Ich war es Leid

… immer 29.- für Sperrgut zu zahlen. So sah ich mich nach einer andern Lösung um 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt noch ein seriöser Hinweis:
Bei der Schweizerischen Post gilt: nur 1 Seite darf über 60 cm sein (bis 100 cm). Alles andere gilt als Sperrgut (z.B. einen Laufrad mit 61 x 61 cm gilt as Sperrgut. Ein Paket von 59 x 100 cm jedoch ist ein Normpaket)