Interessantes Detail

Ich wurde heute auf ein interessantes Detail aufmerksam gemacht:

Vorab gilt festzuhalten, dass es beim Schraubenschlüssel von Condor bezüglich der Oberflächenbeschaffenheit zwei Versionen gibt:

  • Version mit glatter Oberfläche (gelb eingerahmt)
  • Version mit strukturierter Oberfläche
    • Interessanterweise ist der Schriftzug „Condor“ grad auf der gegenüberliegenden Seite („Rückseite“) eingestanzt …

Weiter:

  • Eine Version hat aussen eine 6-kant-Aufnahme (rot eingerahmt)
  • Die andern Versionen haben aussen eine 4-kant-Aufnahme
    • Diese Version ist sicher die Ältere, da die alten Kettenspanner eine 4-kant-Mutter haben, die neueren Ausführungen jedoch eine übliche 6-kant-Mutter
  • Somit spricht Vieles dafür und nichts dagegen, dass die Version mit glatter Oberfläche die ältere Ausführung ist. Denn dort wurde bislang nur die 4-kant-Aufnahme festgestellt.

Das Rentier war einmal

Was ein eidgenössischer Lastesel zu packen vermag, stellt die nördliche Konkurrenz diskussionslos in den Schatten 🙂
Ich danke meinem Freund S.F. für seine Dienste!

Ja, die hatten noch Zeit

Habe heute meinen Vorrat an Tretlagerwellen aufgefüllt. Die Wellen waren feinsäuberlich in Ölpapier gewickelt und vakumiert – verpackt für die Ewigkeit. Ganze 13 Schritte.
Wenn ich daran denke, dass da ein Bundesbeamter tausende von Wellen liebevoll verpackt hat …

Kleine Entdeckung

Offenbar hat die Firma Phoebus die Dynamogehäuse nicht selber produziert, sondern von der Firma INCA eingekauft.

Offenes Dynamogehäuse, Fabrikat Phoebus, mit Gravur „INCA“

Injecta AG, Teufenthal, CH, 1920 – 2011

Abkürzung / Namenskurzform
– INCA

späterer Name:
– INCA Maschinen und Apparate AG, Teufenthal, CH
– Injecta Druckguss AG, Teufenthal, CH

Schweizerische Bauzeitung, 5. August 1971

So lieb!

Heute lag in der Werkstatt auf einem Lista-Korpus eine schöne Überraschung. Den Hintergrund dieser Geschichte muss ich leider als privat taxieren 🙂

Gewindeschneiden

DC Swiss ist ein schweizerisches Traditionsunternehmen – beheimatet im Berner-Jura. Von dort kamen schon viele Innovationen (Uhrenindustrie!)

Habe ein interessante Zusammenstellung gefunden: http://www.dcswiss.com/de/firma/tech-school-de/gewindeschneiden

Warum ich überhaupt auf diese Firma gestossen bin? Nun, ich suche folgende Gewindeschneider (innen und aussen):

20 Gänge pro Zoll (14 mm, nicht 9/16’’)
20 Gänge pro Zoll (14 mm, nicht 9/16’’) li
24 Gänge pro Zoll (17mm) li
28 Gänge pro Zoll (5mm)
24 Gänge pro Zoll (9mm)
24 Gänge pro Zoll (6.5mm)

Leider sind das absolut ausserirdische Masse! Ich hoffe, dass irgend jemand auf diesem Planeten diese Schneider noch auftreiben, resp. herstellen kann!