Militärvelo 05 gestohlen!

Das Ordonnanzrad 55099 von 1966 wurde gestern in Thun gestohlen. Das Schloss wurde dabei aufgebrochen und das Frd entwendet.

Sollte jemand dieses Fahrrad sehen, bitte ich freundlich um eine Nachricht

Reinigen im Akkord

Unvollständige Militärvelos, Fragmente oder defekte Ordonnanzräder werden ausgeschlachtet und die Teile aufbereitet, indem sie schonen und gründlich gereinigt werden. Wichtig dabei ist, dass die Oberflächenbehandlung (die Vernickelung) dabei keinen Schaden nimmt.

Viele blaue Kisten

Eine grosse schweizerische Firma hat sich von über 25’000 blauen Kisten getrennt. Diese konnten käuflich erworben werden. Es ist nicht möglich, zu viele Kisten zu besitzen 

Werkzeugtaschen

Habe heute einige Werkzeugtaschen inventarisiert. Die Neuste ist tatsächlich von 1997! Also fast 10 Jahre nach Bestell-Stopp der Frd wurden noch neue Werkzeugtaschen hergestellt.

Alteisen?

Der 1. Container war bereits in der AVAG …

Diese fabrikneuen Felgen konnten glücklicherweise vor der Verschrottung bewahrt werden

Band II ist da!


Das komplett neu verfasste Grundlagenwerk erklärt die Begriffe „Ordonnanzfahrrad“ und „Armeefahrrad“ detailliert. Erstmals werden die meist am Tretlagergehäuse auffindbaren Produktionsnummern (Fabriknummern) besprochen und aufgeführt. Betreffend den Velofabriken, welche Ordonnanzfahrräder fabrizierten, wird speziell ausführlich über die Alpa-Werke in Sirnach berichtet, welcher überraschend als neuer, und insgesamt siebter Hersteller, entdeckt wurden. Das Register und die gesamte tabellarische Systematik erlauben, jedes originale Ordonnanzfahrrad – innerhalb der grossen Masse von Militärfahrrädern – zu identifizieren.

Das Ordonnanzfahrrad – Inventar des Ordonnanzfahrrades der Schweizerischen Armee 1905-1988 mit Statistik, Atlas und Register.

Autoren:
 René Hauser, Stefan Mathis, Philippe Schranz.

Herausgegeben vom Schweizerischen Archiv für das Ordonnanzfahrrad, Zürich im Herbst 2017.

Hochwertig gebunden, 184 Seiten, 102 Abbildungen, 20 Tabellen, 26 Seiten Atlas und 40 Seiten Nummernregister.

Die neuen Erkenntnisse werden auf dieser Website bewusst nicht publiziert. Dieses Buch ist ab November 2017 (so lange Vorrat) bei Veloklassik bestellbereit.

Philippe Schranz