Torpedo

  • Gähnende Leere

    Ursache und Lösung, wenn Sie ins «Leere» treten

  • Alte Naben

    Habe ein wenig in meinem Archiv gewühlt und präsentiere einige Naben von 1905 – 1909. Mehr zur Geschichte der Torpedo-Naben gibit’s hier 1905 1907 1909 (oder 1910) Vielen Dank an S.L. für die Zusendung einiger Fotos!

  • Demonstration Hinterrad

    Demonstration Freilauf Torpedo-Nabe Fichtel & Sachs Modell 1909, produziert 1914. PS: Dass die Kette die Hinterrad-Strebe touchiert ist absolut ungewöhnlich. Da stehe ich noch vor einem Rätsel. Habe ich den 20 Jahren so noch nicht gesehen … Hat jemand eine Idee?

  • Torpedo-Naben

    Ich habe die Ferien genutzt, um diese Übersicht zu erstellen (vielen Dank an Asja und Katja für die Unterstützung!) Fragen und Feststellungen Die Zahl rechts unter dem Adler soll gemäss F&S der Bestimmung der Materialcharge dienen. Bei dieser Nabe haben wir oben wieder eine Zahl (oben). Jedoch ist unter dem Adler nun ein Buchstabe zu…

  • Finde den Unterschied

    «Der Antrieb und Rücktritt macht Probleme» – mit dieser Vorinformation des Kunden machte ich mich an die Arbeit. Beim Öffnen der Nabe fiel etwas Kleines raus. Ich konnte dieses Fragment nicht auf Anhieb zuordnen. Auch warum der Messing-Bremsmantel dermassen tiefe Furchen hatte, erschloss sich mir nicht sofort. Doch dann machte alles plötzlich Sinn: die Nase…

  • Torpedo-Nabe Militärvelo

    Hier sieht man, warum Besitzer eines Ordonnanzrades 05 der Schweizer Armee von der Leichtgängigkeit der Torpedo-Nabe schwärmen. Mehr Infos zur Geschichtes dieses Wunderwerks der Technik: Torpedo-Nabe

  • Das kann eigentlich gar nicht sein!

    hm, sehr komisch. Ein Condor-Stempel auf einem deutschen Produkte (Antriebskopf einer Torpedo-Nabe von Fichtel & Sachs)? Das habe ich in den letzten 17 Jahren noch nie gesehen!

  • Die Crème de la crème

    Schöne, alte Torpedo-Naben: Modell 1905, 1907, 1909 … die Crème de la crème! Will demnächst mehr Informationen veröffentlichen.

  • Interessante Gravur

    Auf einer Nutmutter einer Torpedo-Nabe von 1914 fand sich diese Gravur. Ist bislang mein einziges Beispiel einer gravierten Nutmutter.

  • Lack-Fetischist

    Normalerweise stellt mich das Ausspeichen eines Laufrades eines Militärvelos vor keinerlei Herausforderung. Doch nicht diesmal: da war so viel Lack auf der Nabe und vor allem au den Speichen, dass diese einfach nicht ausgefädelt werden konnten! Zeitweise hatte ich sogar die Flex zur Hand. Mit Hämmern und Fluchen und rund einer halben Stunde später war…