Finde den Fehler

Gemäss Gästebuch und weiteren, bilateralen Rückmeldungen gelte ich gemeinhin als Experte, als wahre Koryphäe auf dem Gebiet der Militärfahrräder. Vielleicht drängt sich in Anbetracht des nachfolgendes Bildes eine Revision jener Aussagen auf 🙂 Denn dieser Siluma-Dynamo ist keine Internet-Trouvaille, sondern wurde von mir höchstpersönlich so zusammengebaut. Finde den Fehler.

Weitere News aus der Werkstatt

Dass die Ordonnanzräder für lange Menschen eher zu klein konzipiert sind, ist hinlänglich bekannt. Der umgekehrte Fall ist seltener, erstaunlicher, aber trotzdem möglich: Die Teile wurden für einen «ganz kurzen Mann» zurechtgestutzt 🙂 Der Besitzer war wirklich Radfahrer und im vergangenen Jahr in hohem Alter verstorben.

Rekordverdächtig

Die Ursache für die «Niederschlagsmenge» war schnell gefunden …

Alte Stempelung

Alte Schwalbe-Vorderradachse (wohl von 1915).Leider weiss ich nicht, was die Stempelung B S bedeutet, weiss aber, dass diese bei nur ganz alten Teilen vorkommt.

Sieh einer an!

Beim Kundenrad 2835 von 1915 waren tatsächlich noch viele Originalteile vorhanden. Sehr schön. Und sehr interessant. Gibt doch beachtliche Unterschiede.

Auch die Nabe ist noch original (von 1914). Der Walzenkorb, ebenfalls datiert von 1914, ist nicht abgebildet.

Sonderstempel 1910 Wien-Berlin (bis 1924)

Der erste Sonderstempel der Torpedo-Naben lautete „Wien-Berlin“ und bezog sich auf die Radfernfahrt Wien-Berlin, deren Distanz von 580 km 1908 der Schauplatz des öffentlichen „Duells“ der Torpedonaben mit den starren Naben gewesen war. Der Stempel Wien-Berlin wurde nach Angaben von F&S von 1910 bis 1916 verwendet. Allerdings lässt er sich auch noch in den Folgejahren bis einschliesslich 1924 nachweisen, wobei die Nabenkörper zumindest ab 1921 eine Neuerung aufweisen. Sie sind mit den beiden letzten Ziffern des Produktionsjahres versehen – zuerst mittig unterhalb des Adlers und 1923/24 neben dem Kürzel F&S, wobei 1924 noch zusätzlich die Baureihe eingeprägt wurde. Wahrscheinlich führte man die Jahresstempelung 1920 ein.

Quelle: Hajo Meiborg, Köln

Ordentlich Wumms

Wie verbiegt meine eine Vorderradgabel seitlich? Die ist kugelgelagert und gibt nach… Wie auch immer, diese Gabel hat ordentlichen Wumms abgekriegt, wie auch immer das geschehen ist. Das Frd war bis zu seiner Revision täglich (!) in diesem Zustand im Einsatz…

Weitere Impressionen aus jüngerer Revisionstätigkeit

15. Geburtstag

Habe eher zufällig festgestellt, dass ordonnanzrad.ch im März 2021 seinen 15. Geburtstag feiert. Muss noch ein wenig darüber nachdenken.

Nachfolgend einige Impressionen aus der Alt- und Neujahrswoche:

Karbidlampen Decker SA

Folgende Karbidlampen der Firma Decker SA aus Neuchâtel sind mir bekannt. Gerne nehme ich weitere existierende Exemplare hier auf die Liste 🙂

Interessante Gravuren

Habe wieder mal ‹was entdeckt:

Eine Vorderradachse von 1971: Meinen Wissens habe ich noch nie ein Stempel mit dieser Jahreszahl gesehen. In jenem Jahr wurden zwar Militärvelos produziert (rund 1000 Stück, wie auch in den Jahren 1972 und 1973) – aber dennoch ist diese Gravur selten.

Und hierzu kann ich leider nichts sagen 🙂
Gravuren auf der Nutmutter des geschraubten Antriebkopfes sind rar.

Ebenfalls ein Novum: eine 4-stellige Gravur … ?!?

Interessante Liste

Bei nachfolgender Liste handelt es sich um Rahmentaschen: die erste Zahl gibt das Produktionsjahr an, die zweite Zahl die Seriennummer (korrespondiert nicht direkt mit der Fahrrad-Nummer) und die dritte Angabe schliesslich den Produzenten jener Tasche.
Aufgrund langjähriger Recherche zeigt sich nun folgender Überblick mit 127 Taschen:

1911_Pulver
1912_Käfiger
1913_1954_Lobsiger
1913_2926_Käfiger
1915_2329_Oberli
1916_Oberli
1917_2849_Oberli
1918_3178_Dräyer
1918_3321_Oberli
1918_6529
1919_3647
1919_3656
1919_3718_Fäs
1919_3720
1926_4959_Stucker
1927_5981_Struebin
1927_Oberli
1928_6555_Stucker
1928_6886_Baumann
1928_Ogg
1928_Specker
1930_Clemenz
1930_Stucker
1931_8225_Studer
1931_8284_Oberli
1932_9033_Baumann
1932_9239_Kyburz
1932_9381_Ogg
1932_Clemenz
1933_198_Kyburg
1933_536_Specker
1933_72_Huber
1934_980_Wild
1934_Oberli
1935_1992_Wild
1935_2486_Huber
1935_Baumann
1935_Fässler
1935_Huber
1935_Specker
1936_Burke
1936_Läderach
1936_Oberli
1938_3971
1941_6246_Schmutz
1941_Bossard
1941_Studer
1942_6997_Baumann
1942_7246_Schmutz
1942_7293_Bossard
1943_5720
1943_8344_Schmutz
1943_8366_Schmutz
1943_8533_Nabholz
1943_Baumann
1944_9622_Struebin
1944_9729_Widmer
1944_Bossard
1944_Schmutz
1945_Wiedmer
1946_10849_Baumann
1946_10995_Nabholz
1947_Bingesser
1947_Birchmeier
1947_Bühler
1947_Flühmann
1947_Hug
1947_Jaussi
1947_Kaufmann
1947_Oberli
1951_Grieder
1954_466_Studer
1954_2086_Studer
1954_2215_Studer
1954_2363_Bossard
1955_2177
1956_481_Studer
1956_Steiner
1958_1043_Nikles
1958_1203_Studer
1958_1235_Studer
1958_1626_Wechner
1958_647 (ohne Angabe)
1958_656 (ohne Angabe)
1958_Isler
1959_1538_Luginbühl
1959_1538_Luginbühl
1959_1578_Perren
1960_2181_Luginbühl
1961_2443_Mueller
1961_2485_Studer
1962_2700_Nikles
1962_2897
1963_3466_Perren
1964_3494_Perren
1964_3697_Bossard
1964_3700_Studer
1964_3971_Keller
1964_4016_Luginbühl
1964_4058_Luginbühl
1965_4758_Luginbühl
1965_4800_Perren
1965_4824_Perren
1965_4843_Mueller
1966_5011_Studer
1966_5233_Steiner
1966_5432_Munz
1969_5925_Keller
1969_6139_Mueller
1969_6153_Mueller
1969_6375_Munz
1969_6617_Eberhard
1970_Wildi
1975_7634_Buehlmann
1975_7658_Steiner
1979_8276_Luginbühl
1979_8335_Fasel
1979_8482_Gremaud
1979_Rufener
1980_9010_Rufener
1980_9282_Munz
1980_9395
1988_262_Gremaud
1988_479_Chappuis
1988_729_Gremaud
1989_Chappuis
1991_225_Bolliger
1954 – 1958 zeigen sich interessanterweise einige Unregelmässigkeiten.

Schöne Nabe

Sonderstempel im Jahr 1929

Torpedo-Nabe Fichtel & Sachs aus dem Jahre 1929:
Das Jahr 1929 bescherte einerseits wegen des erneuten Weltmeisterschaftsgewinns von 1928 den neuen Sonderstempel „Sieger 1927 u 28 Weltmeisterschaft“ und andererseits einen neuen Adler als Firmenzeichen. Dieser neue Adler, der bereits doppelt mit einem Kreis eingerahmt ist, bedeutet die Abkehr von der naturalistischen Darstellung zur stilisierten Abbildung hin. 

Weitere Informationen: Stempelungen der Torpedo-Nabe


So trocken sollte der Sommer nicht sein: