Ist aber gar viel drauf

Normalerweise haben die Teile des Militärrades folgende Stempelungen:

  • Hersteller (in diesem Fall Firma «Cosmos»)
  • Produktionsjahr (hier: 1930)
  • manchmal noch einen Abnahmestempel der Armee

Bei dieser Kurbel sind aber gar viele Gravuren auszumachen …

Was 681 bedeutet, weiss ich leider nicht. Ich verfüge zwar über folgendes Frd:

113681Z 1938Zollverwaltung
Ob diese Kurbel von jenem Fahrrad stammt, müsste ich erst noch prüfen …

Bei Restaurationen seitens der Armee wurden die Teile manchmal «nummeriert». Das heisst: alle Teile eines Frds wurden mit einer Ziffer versehen, damit die jeweiligen Teile nach der Neu-Beschichtung wieder zu einem Frd zusammengefügt werden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.