Versiechet

Als bei der Bestellung eines neuen Gepäckträgers nebenbei erwähnt wurde, dass der Alte «versiechet» sei, bat ich den Käufer, den Alten doch mitzubringen. Ich könne den sicher noch irgendwie herrichten…

Denkste!

«Versieche» ist meiner Muttersprache (Berndeutsch, ein Schweizerdialekt) ein Verb und bedeutet so viel wie «zugrunde gehen lassen» Ursprünglich meint «siech» jedoch «chronisch krank». Es gab auch eigentliche Siechenhäuser (mitunter eine Form der Quarantäne … eine lebenslängliche)

Weitere Impressionen

Eine Antwort auf „Versiechet“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.