Fichtel & Sachs

Zur Biografie von Ernst Sachs

Unternehmensentwicklung – Meilensteine

1895 
Gründung der „Schweinfurter Präzisions-Kugellagerwerke Fichtel & Sachs“

1903 
Markteinführung der „Torpedo“ Freilaufnabe für Fahrräder

1987 
Mannesmann AG übernimmt Aktienmehrheit an der Fichtel & Sachs AG

1997 
Umbenennung in Mannesmann Sachs AG. 1997 übernahm das Unternehmen SRAM die Fahrradsparte des deutschen Unternehmens Sachs, das seit 1904 Nabenschaltungen baute. Die SRAM-Schaltungsnaben wurden in Schweinfurt hergestellt. Hierfür baute SRAM 1999 mit Fördermitteln in Millionenhöhe eine neue Fabrik mit Entwicklungszentrum im Industrie- und Gewerbepark Maintal. Die Naben werden vollständig in Schweinfurt gefertigt, wobei ein Großteil der Einzelteile selbst produziert oder aus Deutschland und dem europäischen Ausland zugekauft werden.

2001 
Übernahme von Mannesmann Sachs durch ZF Friedrichshafen AG; Umbenennung in ZF Sachs AG

2011 
ZF Sachs wird auf die ZF Friedrichshafen AG verschmolzen


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.